Home
Integraler Ansatz
Integrale Landkarte
Integral-Supervision
Integral-Coaching
Pädagogen, Lehrer...
Junge Menschen
Facilitation
Unsere Feldkompetenz
Über Uns
Kontakt
Impressum
Links

Integrales Coaching

Systemisches Coaching verfolgt das Ziel, die Selbstorganisationsfähigkeit des Klienten zu verbessern und knüpft dabei direkt an sein Handlungspotenzial an, um es zu vergrößern. Dazu "solidarisiert" sich der Coach mit dem Klienten und verschafft diesem Mittel, seine Ziele, bzw. Problemstellungen zu meistern. (<-> Supervision)

Die persönlichen Zielsetzungen und Entscheidungen der Klientin sind meist eng mit dem organisatorischen Umfeld vernetzt. Damit ist eher eine systemische als eine rein individuumzentrierte Betrachtungsweise hilfreich.

Der Kontext und seine Vernetzung rangieren gleichrangig mit den psychologischen Eigenschaften des Trainee. Denn im Rahmen der Organisation und sonstiger Kontextbedingungen eröffnen sich Möglichkeiten oder stellen sich Hindernisse für eine befriedigende Entwicklung. Neben den persönlichen Ressourcen und Kompetenzen sind daher die Organisationsstruktur und die Unternehmenskultur, in die man eingebettet ist, entscheidend (Integrale Landkarte)

Integrales Coaching gibt Ihnen Werkzeuge auf den Ebenen des Verstandes, des Herzens, des Körpers und des Bewusstseins an die Hand und eröffnet Möglichkeiten, sich darin und auch im freien Wechsel zwischen diesen (wieder) souverän zu bewegen.

 

KIMOCHI - Integrale Supervision & Integrales Coaching | robert.maier@integralesupervision.com